+++ NEWS 13.08.2017 : Hallo Leute! Wow, was für eine Stimmung auf der Bierbörse!! Wir sagen Danke an das beste Publium der Welt! Keep on rockin' +++
167183 Besucher
Department of Rock News Feed


Band History



Im Jahr 1992 beschlossen Jürgen Buchmüller und Peter Esser nach zahlreichen Anläufen mit Eigenkompositionen eine Coverband ins Leben zu rufen. Mitmusiker wurden gesucht und gefunden und das war die Geburtsstunde der „Jukebox Heroes”.
Schon der erste Auftritt war ein großer Erfolg und die Band avancierte über Nacht zum Geheimtipp der Leverkusener Musikszene.
Zahlreiche Auftritte folgten und als Vorband namhafter Künstler wie „Brings, Gildo Horn, u.a. wuchs die Fangemeinde von Auftritt zu Auftritt.
Mit wachsendem Erfolg kam dann auch die erste Berührung mit dem Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die „Jukebox Heroes” waren auf der Fan-CD des Clubs mit zwei Songs vertreten und im gleichen Jahr auch auf der Ran SAT 1-CD „Die Fussball-Hits Folge 3” zu hören.
Es folgte die erste eigene CD „Jukebox Heroes” und weitere Auftritte der Band auf zahlreichen Großveranstaltungen wie u.a. der Bierbörse in Opladen und Wissen.
Im Jahr 1997 kam es zu ernsthaften Differenzen innerhalb der Band, was schließlich dazu führte, dass drei der Band-Mitglieder im Herbst desselben Jahres die Gruppe verließen.
Die noch verbleibenden Gründungsmitglieder Jürgen Buchmüller und Peter Esser begannen nun ihre Suche nach passenden Musikern, um die „Jukebox Heroes” neu zu formieren.
Diese Suche zog sich beinahe ein Jahr hin und die meisten hatten die Band wohl schon abgeschrieben.



Doch dann tauchten die Jungs aus der Versenkung auf; besser und viel versprechender denn je.

Mit Guido Barth (Bass), Andy Alheit (Keys) und Bernd Simon (Drums) wurde nicht nur adäquater musikalischer Ersatz gefunden; die Band präsentierte sich nun auch optisch wie eine Einheit.

Nach einigen Monaten harter Arbeit folgte der erste Auftritt in der Rundsporthalle Leverkusen zur Saisonabschlussparty des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen.

Die Jukebox Heroes waren wieder da!
Nach diesem eindrucksvollen Comeback wurde die Zusammenarbeit der Band mit dem Bundesliga-Club intensiviert und die „Jukebox Heroes” veröffentlichten drei Fan CD's und absolvierten für den Club diverse Events u.a. als support von" DJ Bobo", welche mit Auftritten beim DFB-Pokalendspiel in Berlin und beim Champions League Finale in Glasgow ihren vorläufigen Höhepunkt fanden.

"Der kleine Ausflug in die Welt des Fußballs hat uns riesig viel Spaß gemacht und wenn sich die Gelegenheit ergibt würden wir auch gerne mit anderen interessierten Clubs zusammen arbeiten" ließ die Band verlauten.



Dieses Engagement in der Welt des Fußballes machte nun auch andere Veranstalter auf die Band aufmerksam und die „Jukebox Heroes” entwickelten sich immer mehr zum gefeierten „Headliner” auf diversen Events wie Stadtfesten, Bierbörsen u.ä..

Im Jahr 2001 veröffentlichten die 5 Musiker ihre zweite CD „Jukebox Heroes II”; gleichzeitig wurde eine Homepage ins Netz gestellt, die dafür sorgte, dass die Band über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde.

Daraufhin folgten zahlreiche Auftritte im süddeutschen Raum, in der Schweiz, Österreich und Belgien, sowie die Veröffentlichung einer Live CD.
Seit 2005 ist die Band eine feste Größe für den Samstagabend der Opladener Bierbörse.
Im Laufe der Zeit musste die Band feststellen, dass sich viele Top 40 Bands den Namen Jukebox Heroes zu Eigen machten. Durch die daraus resultierenden Verwechslungen sah man sich veranlasst einen neuen Bandnamen zu wählen. Einen Namen, der wirklich das widerspiegelt, was die Band sich auf die Fahne geschrieben hat……..

TO PROTECT AND SERVE THE HISTORY OF ROCK !!!

Dies war die Geburtsstunde des „DEPARTMENT OF ROCK“
Seit 2008 befindet sich ein neues Mitglied im Department:
Officer Stefan Weis, der sein grandioses Livedebut als Drummer im Pulheimer Walzwerk feierte.

... to be continued.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit der Homepage.
See ya soon...
Euer Department of Rock




It is not allowed to copy the pictures ,contents or code - also in extracts - of the website, distribute,change or make it accessible for others without a clear permission of Department of Rock.